Werbung

Fettflecken entfernen

fettflecken entfernen

Fettflecke aus der Kleidung entfernen

Fettflecke erweisen sich beim Waschen immer wieder als Problem. Viele herkömmliche Waschmittel sind nicht in der Lage, die hartnäckigen Flecken vollständig zu entfernen. Wendet man harte chemische Reinigungsmittel an, verschwinden zwar die Fettflecke, jedoch leiden Stoff und Farben der Kleidung. Dabei genügen schon kleine Unachtsamkeiten, um Fettflecke auf der Kleidung entstehen zu lassen. Bei der Fettfleckentfernung kommen seit Generationen vor allem drei Hausmittel zum Einsatz: Löschpapier, Kartoffeln und Kreide.

Fettflecke nicht eintrocknen lassen

Als Grundregel bei der Bekämpfung von Fettflecken gilt, dass man sie nicht eintrocknen lassen sollte. Frische Fettflecke lassen sich unter heißem Wasser noch relativ leicht auswaschen. Dazu genügt eine Reinigungspaste, Seife, Spülmittel oder ein herkömmliches Flüssigwaschmittel. Wenn noch Reste zurückbleiben, sollten sie durch das sofortige Waschen in der Waschmaschine verschwinden. Vor dem Waschen sollte man Fleckensalz auf die fettige Stelle auftragen. Alte Fettflecke haften hingegen im Gewebe der Kleidung und sind durch eine oberflächliche Reinigung nicht mehr zu entfernen. Eingetrocknete Fettflecke müssen daher zunächst angelöst werden. Hierfür kann man ein Stück Löschpapier über den Fleck legen. Anschließend fährt man mit dem Bügeleisen bei niedriger Temperatur darüber. Die Hitze löst das Fett, welches dann vom Löschpapier aufgesaugt wird.

Kartoffeln und Kreide gegen Fettflecken

Ein weiteres erprobtes Hausmittel gegen Fettflecke ist der Einsatz von Kartoffeln. Dazu schneidet man eine rohe Kartoffel in der Mitte durch. Die Schnittstelle reibt man vorsichtig über den Fleck. Dabei darf nicht zu viel Druck ausgeübt werden, weil ansonsten das Fett tiefer in das Gewebe einziehen würde. Die Kartoffel enthält Stärke, die das Fett absorbiert. Die mit der Kartoffel behandelte Stelle lässt man eine kurze Zeit trocknen und kann dann die fettige Stärke einfach ausbürsten. Alternativen zum Kartoffel-Trick sind der Einsatz von Waschbenzin oder Kreide. Kleidung aus Leder oder Stoff lässt sich auch durch Kreide von Fettflecken befreien. Hierfür bedeckt man den Fleck dick mit Kreide. Diese lässt man einige Minuten einwirken, damit die in der Kreide enthaltene Stärke das Fett aus dem Gewebe ziehen kann. Anschließend kann man die Kreide mit einer Bürste wieder entfernen, und der Fettfleck sollte verschwunden sein. Stärkehaltige Produkte eignen sich grundsätzlich ideal dazu, hartnäckige und angetrocknete Fettflecke aus der Kleidung zu entfernen.