Werbung

Geld verdienen im Internet

Im Internet Geld verdienen möchten viele, es gibt auch viele Möglichkeiten...

Firmen und Onlinehops verkaufen ihre Produkte und Dienstleistungen zum Teil recht erfolgreich über das Internet. Sie haben eigene Produkte die vermarktet werden. Über diese Gruppe möchten wir hier aber nicht schreiben. Hier geht es um Personen die keine eigenen Produkte vermarkten können und damit um den Einsatz von Drittanbieterwerbung (Affiliate Marketing). Um im Internet Geld verdienen zu können muss man eine Webseite besitzen. Hierbei kann es sich um eine klassische Webseite (Infoseite) oder um einen Blog handeln. Während man bei einer klassischen Webseite (die meist nur ein Thema behandelt) eingeschränkter ist, hat man als Blogbetreiber in der Regel mehrere Optionen.

Grundsätzliches
Man kann mit einer Webseite nur Geld verdienen wenn man auch Besucher hat. Je mehr Besucher – desto besser. Das hat den Hintergrund, dass die Besucher ja eine Reaktion auf der Webseite auslösen sollen. Entweder durch einen Klick auf eine Werbeanzeige, das abonnieren eines Newsletters oder durch eine Reisebuchung, etc…

Eine Webseite die keine Besucher hat benötigt als erstes eine "Webseitenoptimierung".

Gehen wir davon aus, dass Ihre Webseite Besucher hat. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten mit der Webseite Geld zu verdienen, wobei wir hier erst einmal die beiden verbreiteten Möglichkeiten aufzeigen wollen:

 

Die einfachste Möglichkeit Geld im Internet zu verdienen ist, Anzeigenblöcke von Google in seine Webseite einzubauen.

Google ermittelt anhand des Contents einer Webseite relevante Anzeigen die geschaltet werden und zeigt diese an. Bei den Werbeanzeigen gibt es im Gestaltungsbereich diverse Möglichkeiten. Klickt ein Besucher auf eine dieser Anzeigen erhalten Sie den Betrag X, abhängig vom Klickpreis. Der Klickpreis errechnet sich aus den Geboten, die die Advertiser (Google Adwords Kunde) bereit sind zu bezahlen.

Vorteil:

 

Nachteil:

 

Die andere Werbemöglichkeit sind so genannte Partnerprogramme.

Partnerprogramme bedeutet, dass man entweder einen Banner oder ein Formular in seine Webseite integriert und wenn ein User darauf klickt UND bei dem jeweiligen Partnerprogramm Betreiber etwas kauft man Geld dafür erhält. Hört sich kompliziert an – ist es aber nicht. Der Nachteil gegenüber Google Adsense, wo man schon Geld für einen Klick erhält ist, dass der User etwas kaufen muss. Der Vorteil ist, dass wenn der User etwas kauft man meistens eine höhere Provision erhält. Im Finanzbereich können da schon einmal € 150,- und mehr bei einem Abschluss herausspringen. Auch im Reisebereich kann man gutes Geld verdienen.

Wie kommt man an ein Partner Programm, bzw., wie integriert man es?

Hier gibt es 2 Möglichkeiten:
Man registriert sich in einem Affiliate-Netzwerk wie Zanox oder Affilinet in denen viele Unternehmer ihre Partnerprogramme anbieten, oder man sucht nach einem einzelnen Anbieter, der auf seiner Webseite ein Partner Programm anbietet. Hat man z.B. eine Infoseite über Treppenlifte kann man Webseiten suchen die diese verkaufen und such nach einem Link zu einem Partnerprogramm des Verkäufers. Alternativ gibt es auch Anbieter die sich auf einen Themenbereich wie Finanzen oder Reisen spezialisiert haben, wie z.B.: finanzen.de oder Travianet.

Nach Registrierung im Partnerprogramm und Anmeldung seiner Webseite erhält man in kurzer Zeit die Bestätigung und kann sich bei den jeweiligen Programmanbietern bewerben. Dazu bedarf es nur eines Mausklicks. Nach ein – bis zwei Tagen bekommt dann Bescheid und kann bei positiver Rückmeldung die bereitgestellten Werbemittel einbauen. Das alles ist sehr einfach. Die Anbieter stellen unterschiedliche Werbemittel zur Verfügung – überwiegend findet man Banner in den unterschiedlichen Formen.

Wie nutzt man Partnerprogramme?
Wer einen Blog betreibt kann sich bei den bekannten Partnerprogrammen informieren und zu jedem interessanten Thema einen Beitrag verfassen. Man kann zum Beispiel einen Beitrag zu seinem letztem Mallorca Urlaub schreiben und eine Reisebuchungsmaske mit einem Reisepreisvergleich integrieren. Ob man nun wirklich da war ist eine andere Sache. Oder man schreibt einen Artikel über die Entwicklung von Tagesgeldzinsen und integriert einen Tagesgeldvergleich. Es gibt viele Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen…

Die optimalen Keywords
Um das Ganze noch professioneller zu betreiben sollte man Suchbegriffe kenne, die auch gesucht werden. Es bringt einem nichts einen Artikel zu einem Thema zu schreiben (und ein Partnerprogram zu installieren), der keinen interessiert. Hier kann der Keywordplaner von Google Adwords helfen, die richtigen Suchbegriffe zu finden.

 


 

Bekannte Partnerprogramm Anbieter: