Werbung

Badarmaturen - Markenprodukte sind ausgereift und langlebig

badarmatur mit 2 hebeln

Im Badezimmer wird Wasser inszeniert und zelebriert. Selbst das Händewaschen wird zum sinnlichen Erlebnis. Badarmaturen leisten dazu einen entscheidenden Beitrag. Ob nostalgische Zweilochbatterien oder schlichte Einhebelmischer – Armaturen verleihen der Badezimmereinrichtung den letzten Schliff. Formschön, funktional und stabil sollen Badarmaturen sein. Viele namhafte Hersteller von Sanitärarmaturen bieten heute erstklassige Produkte. Ob Waschtisch, Badewanne, Bidet oder Dusche - die Vielfalt an Badarmaturen ist enorm. Zwar ist auch das Design einer Armatur entscheidend, sollte aber nicht das einzige Kriterium sein. Auch der Wasserverbrauch spielt heute eine wichtige Rolle. In der Regel sind Einhandmischer zum Wassersparen ideal, da sich die Temperatur präzise und schnell einstellen lässt. Nicht jedes Design passt zu jedem Badezimmer und manche Moden so schnelllebig, dass man sie nach kurzer Zeit einfach nicht mehr sehen kann. Armaturen in puristischen, klaren Formen sind daher allen romantischen, verschnörkelten Armaturen vorzuziehen. Man sieht sich kaum an ihnen satt und sie passen zu jedem Einrichtungsstil. Ein weiteres wesentliches Kriterium ist die Funktionalität.

 


 

Unterschied Mischbatterie und Einhebelmischer

Der Begriff Mischbatterie wird oft für alle Formen von Auslaufgarnituren verwendet, die an Waschbecken, Badewannen, Duschen und anderen Sanitäreinrichtungen installiert sind. Dies ist nicht richtig, denn zwischen Mischbatterien und Einhebelmischern besteht ein grundlegender Unterschied.

Die Mischbatterie

Sie ist die eigentliche Urform der Auslaufgarnituren. Ihr Aufbau besteht aus zwei „Wasserhähnen“ für jeweils Warm- und Kaltwasser, die miteinander verbunden sind und in einen gemeinsamen Auslauf münden. Entsprechend der Öffnung dieser Drehgriffe werden Warm- und Kaltwasser miteinander gemischt. Mischbatterien wurden früher als Wandarmaturen, aber auch zur Montage auf einem Becken hergestellt.

Der Einhebelmischer

Der Einhebelmischer besitzt ebenfalls jeweils einen Warm- und Kaltwasseranschluss. Er ist jedoch so aufgebaut, dass die technologische Öffnung der entsprechenden Zuläufe im Inneren des Einhebelmischers erfolgt. Mit dem Hebel verfügt er über lediglich ein Bedienungselement. Bei dessen Anhebung wird er auslaufende Wasserdruck bestimmt. Beim Drehen des Hebels indessen wird werden die Warm- und Kaltwasserzuläufe entsprechend der Hebelstellung unterschiedlich stark geöffnet.

Wo kommen Mischbatterien zum Einsatz?

Mischbatterien sind nach wie vor das Standartmodell bei jeder Form von Wandausläufen über Badewannen oder Handwaschbecken und in Duschen. Ihre größere Bauform ist an diesen Standorten nicht hinderlich. Sie sind jedoch oftmals preiswerter, weil ihr System zweier getrennter Wasserhähne eine einfachere Konzeption ermöglicht. Das gegenteilige Beispiel sind rustikale Mischbatterien, die das Flair früherer Luxusbäder umsetzen. Unter ihrer Hülle verbergen sich hochwertigste Keramikdichtungen und sie sind sehr preisintensiv.

Wo kommen Einhebelmischer zum Einsatz?

Einhebelmischer eignen sich aufgrund ihrer schlanken Bauform für jede Art von Auslaufgarnituren an Waschbecken, Spülen und überall, wo sie auf das Becken aufgeschraubt werden. Ihre Konzeption mit der Mischung des Wassers über nur einen Hebel ist aufwendiger und deshalb etwas preisintensiver. Dennoch gibt es auch hier Billigprodukte. Empfehlenswerte Einhebelmischer sind jedoch mit hochwertigen Keramikdichtungen ausgestattet. Ihr mittlerweile durchgesetzte Massenproduktion hat zu dennoch günstigen Preisen geführt.

Einhebelmischer als Pendant zur Mischbatterie

Das bewährte System des Einhebelmischers hat dazu geführt, dass sein Konzept auch für Wand-Auslaufgarnituren an Badewannen, Duschen etc. verwendet wird. Sein Vorteil besteht darin, dass die Temperatur des Wassers viel komfortabler eingestellt werden kann. Sein Aufbau ist ähnlich dem einer Mischbatterie mit Wandanschluss. Lediglich seine Einhebelbedienung im Unterschied zu den zwei Drehgriffen einer Mischbatterie lässt ihn als Einhebelmischer erkennen.

 


 

Aufputz- und Unterputzarmaturen

Grundsätzlich unterscheidet man bei Badarmaturen zwischen Aufputz- und Unterputzarmaturen, je nachdem, ob sie vor der Wand montiert oder in die Wand integriert sind. Bei der Badezimmerplanung sollte man frühzeitig überlegen, welche Art Armaturen verwendet werden soll. In manchen Bauvorhaben ist es gar nicht möglich, Unterputzarmaturen zu realisieren. Für andere Badezimmer wiederum empfehlen sich nur Unterputzarmaturen. Badarmaturen unter Putz sind dann sinnvoll, wenn man Platz sparen und auch das Verletzungsrisiko so gering wie möglich halten möchte. Das ist zum Beispiel bei Duschen sinnvoll. Eine Aufputzarmatur wird in der dafür vorgesehenen Rohrleitung an die Wand montiert. Gemischt wird das Wasser in der Armatur. Da die Abstände zwischen den Montagestellen genormt sind, kann eine alte Aufputzarmatur ohne Probleme durch eine neue ersetzt werden. Ob Wannenrandarmaturen, Waschbeckenarmaturen, Einhebelmischer, ein System mit Thermostat oder eine Mischbatterie - der Markt hält eine große Vielfalt an Armaturen bereit.

 

Unterputzarmaturen

 

Aufputzarmaturen

 

Meine Meinung
Ich habe auch eine Unterputzarmatur die jetzt nach ca. 15 Jahren wegen Undichtigkeit erneuert werden musste. Die Kartusche die ausgetauscht wurde kostete ca. € 300,-. Ich hätte lieber eine andere, preiswertere Armatur eines anderen Herstellers genommen was aber nicht ging, denn dazu müssten Fliesen aufgestemmt werden um das Innenleben anpassen zu können – toll. Das passiert bei einer Aufputz Armatur nicht, da der Abstand zwischen den Installationspunkten genormt ist, so dass auch alte Aufputzarmaturen problemlos durch eine neue Armatur ersetzt werden können.

 

Badarmaturen von Markenherstellern vereinen Funktionalität und einfache Handhabung. Hochwertige Armaturen halten länger als preiswerte aus dem Baumarkt. Gerade bei Armaturen lohnt es sich, ein wenig mehr Geld zu investieren. Markenprodukte garantieren, dass nur hochwertige Materialien verwendet wurden. Sie sind TÜV-geprüft und zertifiziert. Korrosionsfreie Edelstahlkolben machen diese Armaturen widerstandsfähig und leichtgängig. Wer auf unbekannte Marken setzt, spart in der Regel am falschen Ende. Bekannte Marken im Sanitärsektor bieten ausgereifte technische Produkte, die je nach Produktlinie einen individuellen Charakter aufweisen und ästhetisch ansprechend gestaltet sind. Sie schenken lange Freude am neu gestalteten Bad.

 


 

Badewannenarmaturen

Zu jeder Badewanne gehören die passenden Badewannenarmaturen. Für gewöhnlich verfügen sie über eine Vorrichtung zum Wechsel vom reinen Füllbetrieb der Badewanne zur Benutzung einer ihnen angeschlossenen Duschbrause. In ihren Bauformen, Materialien und Stilarten können sich Badewannenarmaturen stark voneinander unterscheiden. Andere Worte für die Armaturen für die Badewanne sind "Badewannenbatterie" oder "Wannenbatterie".

Badewannenarmaturen - Waschbeckenarmaturen

Viele der auf dem Markt erhältlichen Badewannenarmaturen wurden als Teil einer kompletten Produktserie produziert. So können Sie mit Ihren Badewannen Armaturen häufig gleich auch noch die passenden Armaturen für Ihren Waschtisch oder Ihr Handwaschbecken kaufen. Für die Anschlussweite der Rohranschlüsse wie für den Abstand des Kaltwasseranschlusses zum Warmwasserabschluss gelten verbindliche Normen. Außer den gebräuchlichen 2-Rohr Armaturen gibt es auch 4-Rohr Armaturen.

Freistehende Armaturen

Eine freistehende Armatur eignet sich besonders gut für die Verwendung mit einer freistehenden Badewanne. Sie rundet das Ganze durch ein stilvolles Design ab.

Verschiedene Bedientechniken

Während einfache Badewannenarmaturen über je einen Knebel für die Kalt- und die Warmwasserzufuhr verfügen, wird mit den Einhebelmischern das gewünschte Mischverhältnis mit nur einem Knebel hergestellt. Thermostatarmaturen wiederum stellen den ausgefeiltesten Bedienmechanismus dar.

Materialien und Stilarten

Badewannenarmaturen sind gefertigt aus hygienischen Metallen wie etwa Messing oder Edelstahl. Die Oberflächen der beständigen Metalle sind oftmals lackiert oder verchromt. Die Stilrichtungen der Badewannen Armaturen, die Sie im Sanitärhandel erhalten, reichen vom Nostalgiestil bis hin zum futuristischen Design.
Im Inneren enthalten die entweder an der Wand oder auf dem Wannenrand zu montierenden Geräte meist keramische Dichtscheiben. Besonders hochwertigen Armaturen-Ausführungen sind für das besondere Bediengefühl außerdem Teflonscheiben beigegeben.

Badewannenarmaturen – Qualität, die sich auszahlt

Moderne Badewannenarmaturen sind pflegeleicht und für den exklusiven Geschmack sogar als vergoldete oder mit Edelsteinen besetzte Modelle erhältlich. Besonders komfortable High-Tech-Armaturen bringen einen Sensor mit, der den genauen Füllstand der Badewanne überwacht. So kann sich der Wannenbesitzer auf etwas anderes konzentrieren, während das Wasser in die Wanne läuft, ohne dass ein Überlaufen der Wanne zu befürchten ist. Zwei der Kennzeichen einer hochwertigen Badewannenarmatur sind eine komfortable Bedientechnik sowie eine langjährige Garantie.

 


 

Bekannt Badarmaturenhersteller sind z.B.:

 

 


 

Design-Highlights

Die Badarmaturen Hersteller lassen sich immer ausgefallenere Bedienelemente einfallen, die ein sinnlich-ästhetisches Wassererlebnis versprechen. Der Griff der Armatur Amba" von Kludi ist in die Armatur integriert und lässt sich intuitiv bedienen. So erscheinen die weichen, sanften Formen der Armatur wie aus einem Guss. Auch die Griffe der "Axor Starck Organic"-Armaturen von hansgrohe verschmelzen mit dem Armaturenkörper und bilden eine harmonische Einheit. Der extrabreite Wasserstrahl erinnert an eine prickelnde Dusche. Ein Blickfang ist die Armatur "Hansalatrava" von Hansa. Aus der schlichten Armatur, die über den Beckenrand ragt, fließt das Wasser in einem diagonalen Laminarstrahl.

Duschen mit allen Sinnen

Bei den Duschbrausen wird die Inszenierung des Wassers besonders deutlich: Verschiedene Strahlarten – von Regenguss über Wasserfall bis Sprühnebel – sind fast selbstverständlich. Oft wird die Armatur mit einer LED-Technik kombiniert, die verschiedene Lichtstimmungen erzeugt. Sehr komfortabel: Die Brause "Raindance" von Hansgrohe wechselt auf einen einfachen Knopfdruck hin die Strahlart.

Bedienen leicht gemacht

Der Bedienkomfort spielt bei den neuen Badezimmerarmaturen eine große Rolle. Das Modell "One Touch" von Steinberg ist mit einer Memory-Funktion ausgestattet. Bis zu drei Lieblingseinstellungen lassen sich immer wieder abrufen. Ein Tippen auf das Bedienelement mit LED-Technik genügt und das Wasser fließt. Durch Drehen des Elementes ändert sich die Wassertemperatur. Auch die digitale Technik hält Einzug ins Badezimmer: Auf digitalen Displays der Armaturen aus der "Ondus Digital"-Reihe von Grohe lässt sich das persönliche Wassererlebnis mit einer einfachen Berührung einstellen und beliebig oft wiederholen – von der Wassermenge bis zur Temperatur.

 


 

Armaturen aus Edelstahl

Der Erwerb einer eigenen Immobilie ist ein gigantisches finanzielles Vorhaben. Für die meisten Menschen ist es die wohl größte finanzielle Unternehmung ihres Lebens. Genau aus diesem Grund möchte man natürlich, dass alles so perfekt wie möglich ist. Besonders bei der Ausstattung des Badezimmers ist dabei Qualität gefragt. Wenn man schon das Geld für den Bau oder den Kauf eines Hauses in die Hand nimmt, dann sollte zumindest das gesamte Interieur von höchster Qualität sein. Im Bereich der Badezimmerarmaturen hat sich daher schon seit vielen Jahren ein Material ganz klar vor allen anderen Materialien abgesetzt: Edelstahl. Edelstahl ist ein vorzügliches Material für den Bau von Badezimmerarmaturen - es läuft nicht an, es gammelt nicht, es ist rostfrei und es ist auch relativ resistent gegen Verschmutzungen. Und wird es doch einmal dreckig, ist Edelstahl sehr einfach zu reinigen. Armaturen aus Edelstahl sind ein Einrichtungs-gegenstand an dem man viele Jahre seine Freude haben wird.

Ein weiterer, großer Vorteil von Armaturen aus Edelstahl , ist auch der Preis

In den letzten Jahren ist die Menge des produzierten Edelstahls so groß gewesen, dass der Preis sich inzwischen in durchaus moderaten Bereichen bewegt. Verbraucher haben daher heute die Möglichkeit, Geräte und Armaturen aus Edelstahl zu einem Preis zu erwerben, für den es noch vor wenigen Jahren nur sehr minderwertige Anlagen zu kaufen gab. Hinzu kommt, dass Edelstahl sehr gut verarbeitet werden kann und daher die unterschiedlichsten Armaturen hergestellt werden können. Von eher einfachen Armaturen bis hin zu Designerstücken, die man schon fast als Kunstwerke bezeichnen könnte, ist daher für jeden Geschmack schnell auch die passende Armatur gefunden.

Aufgrund der großen Anzahl an Armaturen aus Edelstahl ist natürlich auch für jeden Geldbeutel ein passendes Produkt dabei

Wer es lieber schlicht und einfach, dafür aber auch preisgünstig mag wird daher ebenso fündig wie derjenige, der sehr viel Wert auf ein extravagantes Design und eine besonders edle Erscheinung legt. Beide Armaturen sind aber im Zweifelsfall aus demselben Stahl gefertigt und halten daher auch für die gleiche Zeitspanne. Armaturen aus Edelstahl werden in vielen Fällen nicht aufgrund Materialverschleißes ausgesondert, sondern nur, weil das Design dem Besitzer der Immobilie nicht mehr gefällt.

 

 


 

Badarmaturen reinigen

Armaturen reinigen
Das was Armaturen im Bad schlecht aussehen lässt ist KALK. Aber es gibt preiswerte Lösungen dagegen an zu gehen. Man nimmt ein feuchtes Tuch und gibt etwas Essig bzw. Essigessenz oder Zitronensaft dazu. Dann einfach über die Kalkflecken reiben – das nachpolieren mit einem frischen, feuchten Tuch aber nicht vergessen. Das funktioniert wunderbar. Mir persönlich gefällt die Methode mit Zitrone besser, da ich Essig nicht riechen mag.

Duschkopf reinigen
Den Duschkopf von außen reinigen kann man genauso wie bei der Armaturen-Reinigung beschrieben. Dass der Duschkopf von innen verkalkt ist merkt man daran, dass nicht mehr so viel Wasser ausströmt. Einige Löcher haben sich zugesetzt. Um den Duschkopf zu reinigen kann man auch wunderbar eine Essigessenz bzw. Essig benutzen. Vorgehensweise: Nehmen Sie einen Plastikbeutel (Gefrierbeutel) und füllen Sie eine Mischung aus Wasser und etwas Essig hinein. Am besten nehmen Sie heißes Wasser. Darin wird der Duschkopf gelegt. Am besten binden Sie den Plastikbeutel oben zu. Das ganze lassen Sie über Nacht einwirken. Am Morgen sollten sich die Kalkablagerungen gelöst haben. Sollte das Ergebnis noch nicht optimal sein, wiederholen Sie den Vorgang mit etwas mehr Essig.

Verstopfte Wasserhähne reinigen
Siehe Reinigen von Duschköpfen