Werbung

Kredit für Azubis

Die Schule ist beendet und die Ausbildung hat begonnen. Jetzt verdient man sein eigenes Geld. Oftmals lebt man als Auszubildender noch zu Hause und muss nur etwas Kostgeld abgeben. Andere Azubis, gerade die etwas Älteren, möchten gerne eine eigene Wohnung haben um sich langsam vom Elternhaus abzukoppeln. Hier sind dann diverse Anschaffungen für die Wohnungseinrichtung fällig. Oder aber man benötigt ein eigens kleines Auto um die ungünstigen Bahnverbindungen zu vermeiden, oder…

Fakt ist:
Azubis die keine Unterstützung von den Eltern erhalten können benötigen eine Finanzierung für die unterschiedlichsten Belange. Für diese gibt es 2 Varianten:

Die teure Variante
Da mit der Ausbildung ein eigenes Einkommen vorhanden ist benötigen Azubis auch ein Girokonto, welches in der Regel mit einem Dispositionskredit ausgestattet ist. Dieser wird sehr gerne von einem Auszubildenden in Anspruch genommen. Unabhängig von der Zinslage ist ein Dispokredit in der Regel sehr hoch und demzufolge nur für ein kurzfristiges Darlehen zu empfehlen.

Die günstigere Variante
Wesentlich zinsgünstiger ist ein Kredit von einer Bank – der klassische Ratenkredit. Bei diesem Kredit sind die Zinsen marktgerecht, natürlich abhängig von der Kreditwürdigkeit des Darlehensnehmers.

Problem beim Kredit für Azubis

Zu jung
Kredite werden nur an volljährige Darlehensnehmer vergeben. Ist der Auszubildende also unter 18 Jahre alt benötigt er einen Bürgen – in der Regel ein Elternteil. Banken sind grundsätzlich sehr daran interessiert Azubis als Kunden zu gewinnen, doch wissen sie auch das Jugendliche in einer Ausbildung in der Regel riskante Kreditnehmer sind. (Noch keinen richtigen Überblick bei Gelddingen, Feierfreudig, etc.)

Einkommen zu gering
Da zum anderen das Ausbildungsentgeld meist unterhalb der Pfändungsgrenze liegt empfiehlt es immer einen Kreditantrag mit einem Bürgen zusammen zu stellen. Das erleichtert zum einen die Kreditgenehmigung und zum anderen gibt es dadurch auch bessere Zinsen. Als Bürge empfiehlt sich ein Elternteil oder jemand, der in einem ungekündigtem Arbeitsverhältnis steht – am besten schon in Festanstellung nach der Ausbildung.

Ausbildungszeitraum
Obwohl jeder Arbeitnehmer nach Bewilligung eines Darlehens arbeitslos werden kann haben Banken ihre Vorgaben. Läuft eine Ausbildung nur 3 Jahre wird maximal ein Darlehen für diese Dauer vergeben - unabhängig vom Gehalt des Azubis. Wer länger finanzieren möchte benötigt auch hier einen Bürgen, es sein denn, man hat eine schriftliche Übernahmevereinbarung. Liegt diese vor kann normalerweise auch über den Zeitraum der Ausbildung finanziert werden. Handelt es sich um eine Übernahmebestätigung mit zeitlicher Befristung ist wiederrum dieser Zeitraum Maßstab für die Länge des Kredites.

Mit dem Kreditrechner auf Ihr Vergleicher finden Azubis den optimalen Kreditanbieter. Da die Kreditanfrage kostenlos ist empfehlen wir gleich eine Anfrage an 2-3 Kreditinstitute zu stellen. Das spart Zeit. Viel Erfolg mit Eurem Kredit für Azubis.