Gaspreisvergleich - Gaspreise - Gaspreisrechner

Neben dem Wechsel des Stromanbieters ist seit Oktober 2006 auch der Gasanbieterwechsel möglich. Mit dem Gaspreisrechner können Sie Gaspreise vergleichen und so sicherlich einiges sparen. Ein Anbieter Wechsel ist schnell durchgeführt und ein neuer Zähler wird auch nicht benötigt. Füllen Sie einfach den jeweiligen Antrag zum Gasanbieter-Wechsel aus und um den Rest kümmert sich der neue Gas Anbieter. Nutzen Sie den nachstehenden Gaspreisvergleich, wenn Sie einen günstigeren Gasanbieter suchen.

 

powered by TARIFCHECK24 GmbH

 

Häufige Fragen zum Gaspreisvergleich und Anbieter Wechsel

So wechseln Sie den Gasanbieter

gaspreisvergleich-online

Sie können Ihren Gasanbieter heutzutage ganz einfach wechseln. Dazu sollten Sie zunächst einen Gaspreisvergleich durchführen, um die Gaspreise zu vergleichen und den günstigsten Anbieter zu ermitteln. Idealerweise nutzen Sie die letzte Abrechnung, um die Verbrauchshöhe zu bestimmen und so die Kosten zu berechnen. Auch die Voreinstellungen im Gaspreisvergleichsrechner sind eine gute Orientierung. Ist das erledigt, werden Ihnen alle Gasanbieter, die in Frage kommen, angezeigt. Zusätzliche Informationen wie Gaspreis, Vertragsbedingungen und Kundenservice lassen sich ebenfalls ermitteln, wodurch Sie die optimale Übersicht über die Vor- und Nachteile haben. Haben Sie sich für einen Vertrag entschieden, können Sie online direkt das Auftragsformular ausfüllen und abschicken. Dazu benötigen Sie Name und Anschrift des Vorversorgers sowie die Zählernummer..

 


 

Wo finde ich die Zählernummer?

Um den Gasanbieter zu wechseln, benötigen Sie die Zählernummer. Diese finden sie entweder auf der letzten Rechnung oder auf dem Gaszähler. Es handelt sich um eine Nummer, die sich meist unter oder über einem Strichcode befindet. Ganz wichtig: Mit der Zählernummer ist nicht der Zählerstand gemeint. Dieser wird vom alten Versorger noch einmal separat abgefragt. Haben Sie das Anmeldeformular ausgefüllt und abgeschickt, erhalten Sie nach einigen Tagen Post von Ihrem Wunschanbieter. Dieser kümmert sich fortan um alle Formalitäten und kündigt beispielsweise den alten Gasvertrag. Auch die Ummeldung beim Netzbetreiber wird vom neuen Anbieter übernommen.

 


 

Wer führt Arbeiten am Gaszähler durch?

Grundsätzlich muss bei einem Wechsel des Gasanbieters nicht an Zähler oder Leitungen gearbeitet werden. Fallen im Laufe der Zeit aber Wartungsarbeiten- bzw. Reparaturen an führt diese der lokale Grundversorger durch, der ja der Betreiber bleibt.

 


 

Kann ich meinen Gas-Vertrag auch selbst kündigen?

Ja, prinzipiell können Sie die Kündigung in drei Fällen selbst vornehmen:

Ob in letzterem Fall eine Sonderkündigung gestattet wird, hängt ganz vom Gasanbieter ab. Im Normalfall ist es kein Problem, doch um sicherzugehen, sollten Sie sich bei Ihrem alten Anbieter informieren.

Übrigens: Mieter oder Bewohner von Mehrfamilienhäusern können unabhängig von den Gaspreisen den Gasanbieter nicht selbstständig wechseln. Nur der Vermieter kann einen Wechsel vornehmen. Bitten Sie diesen, einen Gaspreisvergleich vorzunehmen und gegebenenfalls zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.

 


 

Tarifliche Details beim Gaspreisvergleich beachten

Wie bei allen anderen Verträgen auch, finden sich in den Tarifen der Gasanbieter wichtige Details wie Mindestlaufzeit, Kündigungsfrist und Leistungen. Diese gilt es zu überprüfen und notfalls einem Experten vorzulegen, damit es hinterher nicht zu bösen Überraschungen kommt. Außerdem sind Sie deutlich flexibler, wenn Sie über die Tarifkonditionen Bescheid wissen und dementsprechend reagieren können.

 


 

Der Sonderabschlag

Der Sonderabschlag wird von fast allen Anbietern verlangt, damit die Kosten bei einem Zahlungsausfall gedeckt sind. Prinzipiell ist er also sinnvoll, doch bei Insolvenz des Anbieters ist er meist verloren. Aus diesem Grund ist es anzuraten, sich zusätzliche Informationen über die Wirtschaftlichkeit des jeweiligen Unternehmens einzuholen und den Sonderabschlag niedrig zu halten.

 


 

Gaspreisvergleich regelmäßig durchführen

Viele Gasanbieter senken oder erhöhen die Gaspreise der verschiedenen Tarife vor und nach den Heizperioden, so dass man durch einen Wechsel evtl. wieder etwas sparen kann. Der Gasmarkt ist sehr dynamisch und umkämpft.

 


 

Kann das Gas während der Umstellung ausfallen?

Nein, per Gesetz ist die Grundversorgung geregelt, so dass es nicht zu Ausfällen kommen wird.

 


 

Was ist wenn mein Gasanbieter pleite geht?

Dann übernimmt automatisch der lokale Grundversorger die Gaslieferung. Alternativ suchen Sie sich einen neuen Gasanbieter im Gaspreisvergleich. Die Grundversorgung bleibt aber bestehen, so dass es keine Ausfälle geben wird. Ein zuvor bezahlter Abschlag ist dann aber weg.

 


 

Neukundenbonus

Viele Anbieter gewähren einen sogenannten Neukunden Bonus, also einen Bonus bei Vertragswechsel. Wenn Sie im Vergleichsrechner bei "Neukundenbonus" das Feld mit "JA" ausfüllen wird der Neukundenbonus von den Kosten im ersten Jahr gleich abgezogen. Wir empfehlen erst einmal einen Gaspreisvergleich ohne evtl. Boni durchzuführen und am Ende zu schauen, wer von den in Frage kommenden Gaslieferanten zusätzlich einen Bonus gewährt.

 


 

Gaspakete

Einige Anbieter locken mit günstigen Paketpreisen. Das bedeutet, dass man eine vordefinierte Menge an Gas zu einem bestimmten Preis kauft. Das kann preiswert sein – solange man seinen Verbrauch einschätzen kann, denn:

 

 


 

Ökogas

Die Bezeichnung "Ökogas" sagt grundsätzlich nichts über die Zusammensetzung des Gases aus. Je nach Gasanbieter kann es sich bei Ökogas um ganz- oder teilweises Biogas handeln. Ökogas hört sich aber gut an, oder?

Zum Thema: Biogas wird aus organischen Substanzen wie die Abfälle aus den grünen Tonnen oder auch landwirtschaftlichen Nebenprodukten wie Raps oder Mais gewonnen. Da diese Erdgas-Biogas-Gemische als CO2-neutral gelten werden sie als besonders klimaschonend eingestuft.

Wenn Sie in diesem Feld "Ja" angeben werden nur Gastarife angezeigt, bei denen entweder ein bestimmter Anteil an Biogas garantiert wird oder der Gaslieferant sich verpflichtet, für den CO2-Ausstoß entsprechende Ausgleichsmaßnahmen durchzuführen.

 


 

Vertragslaufzeit

Gasanbieter bieten nicht selten bessere Gaspreise, je länger man sich an sie bindet. Je kürzer die Vertragslaufzeit aber ist, desto höher ist Ihre Flexibilität, wenn Sie zukünftig erneut wechseln wollen. Eine Laufzeit von einem Jahr ist durchaus empfehlenswert, länger sollte man sich nicht binden.

 


 

Ohne Preisgarantie

Der Gasanbieter sollte über die gesamte Laufzeit eine Preisgarantie bieten. Haben Sie keine Preisgarantie kann der Gasanbieter die Preise erhöhen ohne dass Sie kündigen können. Das ist sehr riskant.

 


 

Woran erkenne ich einen guten Gasanbieter?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, da der wirtschaftliche Hintergrund eines Unternehmens schwer zu ermitteln ist. Es gibt aber Punkte anhand derer man die Seriosität einschätzen kann:

 

 


 

Der Wechsel des Gasanbieters geht im Grunde also ganz unkompliziert vonstatten. Dennoch sollten Sie die Konditionen im Gaspreisvergleich sorgfältig studieren und erwähnte Schritte gewissenhaft ausführen. Sollte es zu Problemen kommen, kann der neue Gas-Anbieter einen Großteil der Aufgaben übernehmen.

 

nach oben

 


 

Tipps zum Gas sparen

gaspeisvergleich-online

Durch einen Gaspreisvergleich den günstigsten Gasanbieter für sich zu finden ist der Weg um die Ausgaben für verbrauchtes Gas zu senken, der zweite Schritt wäre zu sehen, wo man Gas einsparen kann – also den Gasverbrauch zu senken. Den Gasverbrauch zu senken ist gar nicht so schwer, wennn man weiß wie es funktioniert. Um Gas zu sparen muss auch nicht das ganze Leben geändert werden, man sollte nur einige Dinge beherzigen...

Hier einige Gasspartipps:

 

>> Tipps zum Heizkosten sparen <<

 

 

Infos zur Gasheizung

gaspeisvergleich-online

Die Gasheizung ist eine beliebte Heizungsanlage, die in vielen Wohnungen und Häusern zu finden ist. Sie versorgt durch ihren Gasbrenner die Umgebung mit Wärme. Beim Installieren von Gasheizungen muss beachtet werden, dass sämtliche Abgase durch einen separaten Schornstein abgeleitet werden, damit sie nicht auf andere Feuerstätten stoßen können. Man unterscheidet zwischen Thermen, Kesseln und Raumheizungen. Bei den Raumheizungen werden ein oder mehrere Räume mit Wärme versorgt.

Die Thermen und Kessel wiederum erhitzen Heizungen oder Heizkörper mit Hilfe des Mediums Gas. Muss lediglich ein Raum beheizt werden, bietet sich auch ein Glasglühofen an. Dieser wird mit Gas erwärmt und gibt über seinen Körper die Wärme an den Raum ab. Bei mehreren zu heizenden Räumen, ist man auch mit einer Gasumlaufheizung gut bedient. Bei dieser wird Wasser mit Gas erhitzt, durch den Umlauf geleitet und mehrere Räume werden somit anhand des erhitzten Wassers beheizt.

Vorteile der Gasheizung sind die geringeren Anschaffungskosten im Vergleich zum Öl, da kein Tank benötigt wird. Auch muss kein Vorrat getankt werden. Die Gasheizung wird lediglich installiert und kann immer bei Bedarf genutzt werden. Auch erreicht das Gas einen höheren Heizerfolg und das auf bedeutend geringerer Fläche, da die Thermen meist sehr klein sind. Zudem wird das Wasser in einer Warmwasserheizung sehr schnell erhitzt.

Dies spart nicht nur Energie, sondern die Wärmeenergie kann somit auch sehr schnell zu Heizkörpern oder in die zu heizenden Räume weitergeleitet werden. Zudem können diese im ganzen Haus installiert werden und sind nicht an den Keller gebunden.

Ein weiterer Pluspunkt ist die große Auswahl an verschiedenen Brennern. Überzeugend ist auch der Faktor Ökologie. So ist de Ausstoß an NOx und CO bedeutend geringer. Schadstoffe wie Schwefel-Dioxid oder Ruß werden gar nicht ausgestoßen. Auch ist Erdgas ungefährlich für Mensch und Tier, es belastet keine Böden oder Gewässer. Somit kann Gas auch problemlos in Wasserschutzgebieten installiert werden.

 


 

Um das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis zu erreichen, empfiehlt sich der Gaspreisvergleich. Das ist auf unserem Vergleichsportal kostenlos möglich.

 

 

 

Liste der örtlichen Gasanbieter nach Bundesland

 

Gasanbieter in Baden-Württemberg

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Bayern

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Berlin

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Brandenburg

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Bremen

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Hamburg

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Hessen

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Mecklenburg-Vorpommern

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Niedersachsen

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Nordrhein-Westfalen

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Rheinland-Pfalz

Aufklappen

 

 

Gasanbieter im Saarland

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Sachsen

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Sachsen-Anhalt

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Schleswig-Holstein

Aufklappen

 

 

Gasanbieter in Thüringen

Aufklappen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags: gaspreise, gaspreis, flüssiggaspreise, flüssiggaspreis, erdgaspreis, gaspreis-vergleich, gaspreisrechner, erdgaspreise, aktueller gaspreis