Werbung

Klimatechnik

Was bedeutet Klimatechnik?
Aufgabe der Klimatechnik ist es, Temperatur, Luftfeuchte und Luftqualität Räumen auf einen gewünschten Wert zu regeln - unabhängig von inneren und äußeren Wärmequellen/ Temperaturen.

Innere Wärmequellen können z.B. Geräte (Rechner, etc.), Beleuchtung oder die Körperwärme von vielen Personen sein. Zu den äußeren Wärmequellen zählt man die Witterungsverhältnisse wie zum Beispiel die Außentemperatur oder die Sonneneinstrahlung.

Wo wird Klimatechnik angewendet?
Die Anwendungsgebiete moderner Klimatechnik sind unterschiedlicher Natur. Klimatechnik wird unter anderen in folgenden Bereichen angewendet:

 

Warum Klimatechnik?
Mit moderner Klimatechnik lassen sich alle Räume optimal temperieren, lüften und entfeuchten. Zum Beispiel können überheizte Räume, verbrauchte Luft und eingeatmete Schadstoffe u Erkrankungen am Arbeitsplatz führen – hier kann mit Klimatechnik dafür gesorgt werden das genau das nicht passiert. Die Lohnfortzahlungskosten dürften höher sein als die Kosten für die Klimatechnik. In Kaufhäusern z.B. sorgt eine gleichbleibende Temperatur unter Austausch verbrauchter Luft für ein angenehmes Raumklima. Dadurch fühlen sich die Kunden wohler und kaufen unter Umständen mehr,

Zur Klimatechnik gehören aber nicht ausschließlich Maßnahmen und Einbauten die durch externe Firmen nachträglich durchgeführt werden. Klimatechnik bzw. Klimatechnische Maßnahmen können -/ sollten auch schon beim Bau einer Immobilie berücksichtigt werden. In Büros kann man z.B. darauf achten nicht zu große Fensterflächen einzubauen. Die Fenster sollten mit Außenrolladen beschattet werden können. Die Belüftung sollte geregelt sein.

Tipps zur Klimatisierung
Ein optimal gewähltes Raumklima hält die Bewohner gesund und spart zusätzliche noch Energiekosten (Heizung). Um das optimale Klima zu erreichen gibt es einige Tipps:

Lüften Sie regelmäßig
denn frische Luft ist gesund, bringt Luftfeuchtigkeit in die Räume und sorgt dafür, dass sich kein Schimmel bildet. Wichtig dabei ist die Fenster nicht für einen längeren Zeitraum auf Kipp zu stellen sondern lieber 5-10 Minuten das Fenster komplett öffnen.

Achten Sie auf die Luftfeuchtigkeit
denn in den kalten Monaten in denen mehr geheizt wird, wird die Raumluft dadurch trockener – man erkältet sich leichter. Hier können Luftbefeuchter Abhilfe schaffen. Da sich Wärme über Feuchtigkeit ausbreitet kommen einem in einem trockenen Raum die Temperaturen niedriger vor und man heizt unweigerlich stärker.