Werbung

Babytragen

babytrage mit mann

Eine Babytrage ist eine tolle Erfindung. Sie erlaubt es einem das Kind dicht am Körper zu tragen und dabei trotzdem die Hände frei zu haben. Außerdem ist es wissenschaftlich erwiesen, dass das Tragen der Kinder dicht am Körper die physische und psychische Entwicklung fördert.

In verschiedenen Situationen kann eine Babytrage eine Alternative zum Kinderwagen ein

Manche Wege lassen sich besser mit einer Babytrage als mit einem Kinderwagen zurücklegen. Allgemeine Unternehmungen wie ein Stadtbummel unter vielen Menschen und auch das Treppensteigen sind viel einfacher. Die Nähe von Kind zum Elternteil kann auch förderlich sein.

Beachten sollte man aber, das ein Baby nicht den ganzen Tag in einer Babytrage sein sollte. Hier würde die Möglichkeit zum Strecken fehlen. Weiterhin wäre es auch zulange in einer Position. Beachte Sie auch unter der Babytrage etwas Bequemes anzuziehen, am besten etwas wo Sie nicht zu leicht schwitzen.

Viele Eltern bevorzugen eine komfortable Babytrage mit breitem und gepolsterten Schultergurt und Bauchgurt. Bei der Frage ob Babys auf dem Rücken oder vor dem Bauch getragen werden sollten scheiden sich die Gemüter. Die einen sagen das es egal ist, die anderen vertreten die Meinung, Babys sollten grundsätzlich auf dem Bauch und mit dem Gesicht zum Körper des Erwachsenen getragen werden, um vor Reizen geschützt zu werden.

Tipp: Fragen Sie Ihren Kinderarzt.

Ein wichtiges Kauf Kriterium: Babys sollten in der sogenannten Anhock-Spreizstellung sitzen. Das bedeutet, dass sich die Knie des Babys über Po-Höhe befinden und leicht gespreizt sind. Leiden Sie unter Rückenproblemen sollte auf ein Babytragetuch zurückgegriffen werden.

Babytragetücher können meist bis zu einem Gewicht von etwa 6 Kilo verwendet werden. Achten Sie beim Kauf einer Babytrage nicht in erster Linie auf den Preis. Wichtig ist das sie bequem zu tragen ist, das Kind sich darin wohlfühlt und sie vielleicht auch noch sehr gut aussieht...