Werbung

Prepaid Handys

prepaid-handy

Prepaid Handys zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht vertragsgebunden sind. Sie können somit käuflich in Geschäften erworben werden, ohne dass dabei ein Vertrag mit einem Mobilfunk-Anbieter abgeschlossen wird. "Prepaid" bedeutet "im Voraus gezahlt". Bei Prepaid Handys ist das Guthaben, das maximal ausgegeben werden kann, somit bereits im Vorfeld bezahlt. Dies funktioniert in der Regel durch Handykarten, die in Kaufhäusern oder auch in Kartenautomaten erworben werden können. Die Karten können im Wert von 30 oder 15 Euro gekauft werden. Der Geldbetrag wird nach der Eingabe des Codes gutgeschrieben und kann verbraucht werden.

Kostenkontrolle dank Prepaid

Prepaid Handys weisen somit im Gegensatz zu Vertragshandys eine Kostenkontrolle auf, da man jederzeit sehen kann, wie viel Guthaben bereits verbraucht ist. Der Kontostand aktualisiert sich in Echtzeit und kann jederzeit eingesehen werden. Somit kann man bei Prepaid Handys seine Ausgaben jederzeit kontrollieren und genau festhalten, wie viel Geld man bereits ausgegeben hat. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber Vertragshandys, die diese Kostenkontrolle nicht aufweisen.

Prepaid Handys kosten mehr

Prepaid Handys sind in der Regel deutlich teurer als Vertragshandys, da beim Kauf der Prepaid-Variante kein Vertrag abgeschlossen wird. Sog. Null-Euro-Angebote gibt es im Bereich der Prepaid Handys nicht. Da Prepaid Handys somit nicht vertragsgebunden sind, fällt auch keine monatliche Grundgebühr an. Während bei Vertragshandys in der Regel ein Mindestumsatz getätigt werden muss, ist dies bei Prepaid Handys nicht erforderlich. Verzichten muss man andererseits auf Services, die im Rahmen eines Vertrages angeboten werden, somit Vertragsinhalt sind.

Für wen eignet sich Prepaid?

Prepaid Handys eignen sich vornehmlich für Personen, die zu langen Telefonaten und häufigem Verschicken von Kurzmitteilungen neigen. Ein Vertragshandy beinhaltet das Risiko, die Ausgaben innerhalb des Monats nicht kontrollieren zu können. Bei einem Prepaid Handy hingegen hat man die Möglichkeit jederzeit. Insbesondere Schüler und Studenten entscheiden sich deshalb vielmals für Prepaid Handys.

Möchte man sein Prepaid Handy nicht mehr nutzen, so lässt sich die Karte jederzeit deaktivieren. Erwerben kann man ein Prepaid Handy entweder in Form eines freien Handys ohne Simlock, oder in Form eines Prepaid Pakets, in dem sowohl das Handy als auch eine Karte vorhanden sind.

 


 

Ein Gastartikel zum Thema Prepüaid Handys

Mehr lesen