Kreditkarten Vergleich



kreditkarten vergleichenDie Benutzung einer Kreditkarte ist für viele ein fester Bestandteil des Alltags geworden, doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Kreditkarten Anbieter gibt es viele, doch die Konditionen sind recht unterschiedlich. Abhängig vom Finanzinstitut und Anbieter differieren die Kosten und Leistungen teilweise erheblich. In unserem Kreditkarten Vergleich stellen wir Ihnen einige sehr interessante Anbieter vor. Mit Hilfe von unserem Kreditkarten Vergleich lassen sich u.U. einige Euro an Kosten einsparen. Früher musste man die einzelnen Webseiten der Kreditkarten Anbieter besuchen um die Konditionen zu vergleichen – das entfällt mit unserem Kreditkarten- Vergleich. Überlegen, bzw. schätzen Sie im Vorwege Ihren Jahresumsatz ab, denn einige Kreditkarten Anbieter bieten bei bestimmten Umsätzen Zusatzleistungen wie z.B. eine Versicherung kostenlos.

Jahresumsatz im Euroland:
Euro
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Euro
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
DKB
DKB-VISA-Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
Advanzia Bank
Gebührenfrei Mastercard GOLD
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • inkl. Versicherungsleistungen
Barclaycard
Barclaycard Visa
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • dauerhaft gebührenfrei
  • zusätzliche Services
ICS Cards
Visa World Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • zusätzliche Services
Hanseatic Bank
GenialCard
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
ING-DiBa
VISA Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld europaweit kostenlos abheben
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
norisbank
noris Kreditkarte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
  • zusätzliche Services
TARGOBANK
Online-Classic-Karte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • zusätzliche Services
Wüstenrot
Visa Classic
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • inkl. kostenlosem Konto
  • im 1. Jahr kostenlos
1822MOBILE
Kreditkarte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
TF Bank
TF MasterCard Gold
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • inkl. Versicherungsleistungen
Advanzia Bank
payVIP Mastercard GOLD
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • dauerhaft gebührenfrei
  • zusätzliche Services
Santander
1plus Visa-Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
N26
Kreditkarte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
  • zusätzliche Services
PaySol
Deutschland-Kreditkarte Classic
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
netbank
netbank MasterCard Debit
10,00 €
(10,00 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
Barclaycard
Eurowings Kreditkarten Classic
0,00 €
(19,99 € im 2. Jahr)
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Bonusprogramm
1822direkt
Kreditkarte
29,90 €
(29,90 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
  • Rabattleistungen
  • inkl. Versicherungsleistungen
ICS Cards
Visa World Card Gold
0,00 €
(35,00 € im 2. Jahr)
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Rabattleistungen
  • inkl. Versicherungsleistungen
American Express
American Express Blue Card
0,00 €
(35,00 € im 2. Jahr)
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Bonusprogramm
  • inkl. Versicherungsleistungen
Mini Credit Cards
MINI Credit Card Basic
39,00 €
(39,00 € im 2. Jahr)
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
  • inkl. Versicherungsleistungen
BMW Credit Cards
BMW Credit Card Classic
39,00 €
(39,00 € im 2. Jahr)
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
  • inkl. Versicherungsleistungen
PaySol
Deutschland-Kreditkarte Gold
0,00 €
(45,00 € im 2. Jahr)
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
Hanseatic Bank
GoldCard
0,00 €
(45,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Bonusprogramm
Santander
TravelCard
48,00 €
(48,00 € im 2. Jahr)
  • Rabattleistungen
  • zusätzliche Services
Hilton Honors Credit Card
Hilton Honors Credit Card
48,00 €
(48,00 € im 2. Jahr)
  • bis 0,2% Guthabenverzinsung
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
ADAC Finanzdienste
ADAC KreditKarte SILBER
49,00 €
(49,00 € im 2. Jahr)
  • 0,10% Guthabenverzinsung
  • Rabattleistungen
  • inkl. Versicherungsleistungen
American Express
American Express Card
0,00 €
(55,00 € im 2. Jahr)
  • im 1. Jahr kostenlos
  • inkl. Versicherungsleistungen
  • zusätzliche Services
Miles & More
Miles & More Credit Card Blue World
55,00 €
(55,00 € im 2. Jahr)
  • bis 0,20% p.a. Guthabenverzinsung
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
TARGOBANK
Gold-Karte
59,00 €
(59,00 € im 2. Jahr)
  • Rabattleistungen
  • inkl. Versicherungsleistungen
  • zusätzliche Services
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 19.09.2018. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2018 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Allgemeine Infos zu Kreditkarten

Begriffsbestimmung
Per Definition ist die Kreditkarte ein bargeldloses Zahlungsmittel. Die kleine bunte Kunststoffkarte im Geldbeutel ist sicher oft wertvoller als Geldscheine. Ausgegeben werden die Kreditkarten von Kreditkartengesellschaften (American Express, Diners) oder von Banken in Kooperation mit Kreditkartengesellschaften (Visa, MasterCard).

Kreditkartenantrag
Um eine Kreditkarte zu bekommen, hat der Kunde einen Kreditkartenantrag bei einer Bank zu stellen – auch für die kostenlose Kreditkarte. Dabei hat er neben den persönlichen (Name, Geburtsdatum, Anschrift) auch Angaben über seine finanzielle Situation (Einkommen, laufende Kredite) zu machen. Dadurch ermittelt die Bank seine Bonität (Kreditfähigkeit, Kreditwürdigkeit), welche die Voraussetzung ist, seinem Kreditkarteantrag zu bewilligen. Hat der Kunde keine negative Schufaeinträge, bewilligt die Bank seinen Kreditkarteantrag und er bekommt seine Kreditkarte. Generell kostet die Kreditkarte eine Jahresgebühr, es gibt jedoch zahlreiche gebührenfreie Kreditkarten. Jeder Kreditkarteninhaber muss ein Kreditkartenkonto eröffnen, damit seine mit der Karte getätigten Umsätze abgerechnet werden. Je nach Kreditkartenvertrag gibt es einige verschiedene Varianten Kreditkartenabrechnung.

Abrechnungsvarianten
Bei der Variante „Charge Card“ wird dem Karteninhaber eine monatliche Abrechnung zugesandt. Kurze Zeit darauf wird sein Kreditkartenkonto durch Abbuchung des gesamten von ihm getätigten Umsatzes von seinem Girokonto ausgeglichen. Bei dieser Abrechnungsvariante entstehen dem Karteninhaber keinerlei Kreditkosten, ihm wird ein zinsloser Kredit gewährt.

Bei der Variante „Credit Card“ (auch „Revolving Kreditkarte“) wird dem Karteninhaber ebenfalls eine monatliche Abrechnung zugesandt. Jedoch stehen ihm zwei Rückzahlungsvarianten zur Wahl: den gesamten Umsatz sofort oder in Monatsraten (mit im Kreditkartenvertrag vereinbarten Mindesthöhe) zurückzahlen. Bei der sofortigen Rückzahlung sind keine, bei der Ratenrückzahlung dagegen die im Kreditkartenvertrag vereinbarten Kreditzinsen fällig.

Eine relativ neue Art der Kreditkarte ist die „Prepaid Kreditkarte“ (auch „Kreditkarte ohne Schufa“ bzw. „Debit Kreditkarte“). Da sie auf Guthabenbasis gewährt wird, funktioniert sie eher wie eine ec-Karte. Wenn vorhanden, kann das Girokonto als Kartenkonto genutzt werden, sonst ist ein extra Kartenkonto zu eröffnen. Das Kartenkonto ist mit Geld aufzuladen, damit die Karte eingesetzt werden kann. Konzipiert wurde sie zwar für Personen, die keine Bonität haben, sinnvoll ist sie jedoch für jeden. Die neuartige „virtuelle Kreditkarte“ wurde wiederum für Onlinezahlungen geschaffen.

Vorteile von Kreditkarten

Kreditkarten sind für viele Menschen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit ihnen weltweit an Tankstellen, in Restaurants und Hotels bezahlt werden, auch Einkäufe im Internet sind schnell mit der Kreditkarte beglichen. Die Zahl der Akzeptanzstellen liegt derzeit bei weltweit 30 Millionen, täglich entscheiden sich weitere Geschäftsinhaber für Kreditkarten. Für das Bezahlen sind einzig die 16stellige Kreditkartennummer sowie die Unterschrift notwendig, bei Onlineeinkäufen wird zudem der dreistellige Sicherheitscode auf der Kartenseite benötigt.

Die Geheimzahl hingegen wird nur für Bargeldverfügungen am Geldautomaten gebraucht, die in jedem Land vorgenommen werden können. Viele Onlineshops sowie Online-Flugbuchungsportale akzeptieren aufgrund der Sicherheit sogar nur noch Kreditkarten, Vorauskasse oder die Bezahlung per Nachnahme. In jedem Fall kann die Ware bei der Bezahlung mit Kreditkarte sofort versendet werden, im Idealfall werden die bestellten Waren sogar schon am nächsten Tag geliefert.

Im Gegensatz zur ec/maestro-Karte werden Umsätze, die mit der Kreditkarte getätigt werden, nicht sofort dem eigenen Girokonto belastet. Dies erfolgt erst am Ende des Abrechnungsmonats. Hierbei werden alle Einkäufe addiert, der Gesamtbetrag wird anschließend eingezogen. Kreditkarteninhaber erhalten also während eines Monats Kredit, der sogar kostenlos vergeben wird.

Die Höhe des Kredites richtet sich nach dem Verfügungsrahmen der Kreditkarte, der sich wiederum am Einkommen sowie der Bonität des Karteninhabers orientiert. Er wird von der herausgebenden Bank festgelegt, kann auf Wunsch aber auch geändert werden. Einige Kreditkartenunternehmen gehen mittlerweile auch dazu über, dass die Summe der Einkäufe nicht in einer Summe belastet wird, sondern dass der Karteninhaber diese in monatlichen Raten zurückzahlen kann. Hierfür werden dann allerdings Zinsen berechnet, die sich je nach Kartenanbieter unterscheiden.

Ein weiterer Vorteil von Kreditkarten ist die Möglichkeit, das Kartenkonto auch im Guthaben zu führen. Ähnlich wie bei Tagesgeldkonten ist das Geld hier zu jeder Zeit verfügbar und wird angemessen verzinst. Somit muss nicht erst ein separates Konto eröffnet werden, die Verwaltung fällt deutlich leichter.

Wird die Kreditkarte einmal gestohlen bzw. werden Fehlbuchungen verursacht, ist das Risiko für den Karteninhaber zudem sehr gering. In der Regel ist die Haftungsgrenze nämlich auf nur 50 Euro beschränkt. Mittlerweile wird die Kreditkarte von einigen Anbietern auch als kostenlose Kreditkarte angeboten. Personen mit negativer Schufaauskunft müssen auch nicht auf die eigene Karte verzichten, für diese Fälle gibt es die Prepaid Kreditkarte ohne Schufa.

Kreditkarten Sicherheit

Über die Hälfte der Deutschen besitzt eine Kreditkarte und benutzt sie jeden Tag. Die Sicherheit bei Kreditkarten Zahlungen ist ein leidiges Thema. Gerade gab es eine große Aktion, in der viele Institute die Kreditkarten neu ausgegeben haben, weil es in Spanien einen Hacker Angriff auf die Kreditkartendatenverwaltung gab.

Dagegen kann man sich nicht schützen, gegen andere Missbräuche aber schon. Versuchen Sie einige Regeln zu beherzigen:

Regel 1:

  • Am Geldautomat beim Geld abheben achten Sie darauf, die Geheimnummer verdeckt von den Blicken Dritter einzugeben. Am besten benutzt man die Hand als Sichtschutz
    Es gab auch schon Fälle, in denen Betrüger eine Minikamera installiert haben
    Kriminelle installieren auch falsche Tastaturen oder Vorbauten, mit deren Hilfe Pin Daten oder der Magnetstreifen kopiert werden sollen. Wenn einem etwas seltsam vorkommt sollte man den Vorgang auf keinen Fall fortsetzen

Regel 2:

  • Werfen Sie an der Tankstelle keine Belege weg, sondern vernichten Sie diese zu Hause. Alle wichtigen Informationen wie z.B. Name und Kreditkartennummer sind darauf ersichtlich. Mit diesen Daten kann man im Internet dann zu Lasten Ihrer Kreditkarte Ware bestellen.

Regel 3:

  • Kontrollieren Sie mindestens einmal im Monat Ihre Kontoauszüge. Sollten Sie falsche Abbuchungen feststellen müssen Sie Ihre Bank umgehend informieren und die Kreditkarte sperren lassen. Nach den Bedingungen der Banken die seit 2008 gelten haften Kunden mit maximal € 150,- bei Kreditkarten Missbrauch. Die Einspruchsfrist beträgt 6 Woche.

 

Sicher Bezahlen im Internet
Wenn Sie online einkaufen und auf Nummer sicher gehen möchten empfiehlt sich die Verwendung einer Prepaid Kreditkarte oder einer virtuellen Karte. Da die virtuelle Kreditkarte kaum gebräuchlich raten wir zu der Prepais Variante. Sie funktioniert ähnlich der Handy Prepaid Karte auf Guthabenbasis.

Virtuelle Kreditkarte
Im Gegensatz zu den bekannten Kreditkarten, mit denen der Kreditkartenbesitzer eine Plastikkarte in die Hand bekommt, um diese beim Bezahlen zu verwenden, ist die virtuelle Kreditkarte physisch nicht vorhanden. Die virtuelle Kreditkarte wurde speziell für den Einsatz beim Bezahlen im Internet entwickelt.

Der Inhaber einer virtuellen Kreditkarte hat nur eine Kreditkartennummer und auf die Karte nur über das Internet Zugriff. Virtuelle Kreditkarten sind demzufolge nur als Bezahlmittel im Internet geeignet und bieten den Besitzern den Vorteil, dass im Zusammenhang mit der Kartenbeantragung keine Schufa eingeholt und auch ansonsten keine Bonitätsprüfung vorgenommen wird.

Das Kartenkonto der virtuellen Kreditkarte muss mit einem entsprechenden Guthaben aufgeladen werden. In der Funktion ist die virtuelle Kreditkarte mit der Prepaid Kreditkarte vergleichbar, sodass auch Kunden, bei denen die Bonität für eine Kreditkarte mit Kreditrahmen und Teilzahlungsmöglichkeit nicht ausreicht, in den Besitz einer Kreditkarte kommen können, um im Internet einzukaufen. Genutzt wird die virtuelle Kreditkarte auch von Verbrauchern, die viel und regelmäßig im Internet einkaufen, die aber außerhalb des Internets die Barzahlung oder EC-Kartenzahlung bevorzugen. Virtuelle Kreditkarten können weder gestohlen werden noch verloren gehen, was sie in puncto Sicherheit einzigartig macht.

Das zur virtuellen Kreditkarte gehörende Konto kann über das Internet mit dem gewünschten Guthaben ausgestattet werden. Die Überwachung des Kreditkartenkontos ist online möglich. Um den aktuellen Kontostand zu sehen, muss der Karteninhaber sich auf seinem Konto einloggen. Alle Zahlungen im Internet, die mit der virtuellen Kreditkarte erfolgen werden sofort vom Guthaben abgezogen.

Mittlerweile gibt es einige Anbieter von virtuellen Kreditkarten, die ihren Kunden auf Wunsch auch eine physische Karte zur Verfügung stellen, die allerdings ohne Magnetstreifen ausgestattet ist und somit zum Bezahlen im Geschäft und zum Abheben von Bargeld am Geldautomaten nicht genutzt werden kann. Gegen entsprechende Gebühren und bei entsprechender Bonität des Karteninhabers kann bei einigen Anbietern die virtuelle Kreditkarte auch mit einem Magnetstreifen ausgestattet werden.

Kreditkarten Unternehmen

Amazon Kreditkarte
Barclaycard
BMW Credit Card
ING-DiBa - VISA Card
SunnyCard der Santander Consumer Bank
norisbank - noris Kreditkarte
Lufthansa Kreditkarte
Wüstenrot Bank - Visa Classic