Werbung

ihr-vergleicher.de: Parksysteme

kredit-abc

Egal ob Parkhaus, Tiefgarage oder einfacher Parkplatz: moderne Parksysteme sind aus dem Straßenverkehr kaum noch wegzudenken. Wo früher Kassenhäuschen standen, an denen spätestens bei der Ausfahrt aus dem Parkplatz einem Kassierer eine Gebühr entrichtet wurde, stehen heute nur noch Automaten.

Parksysteme bestehen für den Parker meist nur aus zwei sichtbaren Komponenten:

Den Schrankenautomaten an der Einfahrt und den Kassenautomaten. Das Prinzip ist einfach: Der Autofahrer erhält bei seiner Einfahrt eine Art des Parkausweises und kann einfahren und parken. Bei Verlassen des Parkplatzes wird dieser Parkausweis im Vorfeld an einem Kassenautomaten entwertet und die fällige Gebühr bezahlt. Der Autofahrer erhält seinen Ausweis zurück und nutzt diesen nun bei der Ausfahrt wieder am Schrankenautomaten.

Hinter dem, was der Autofahrer sieht, verbirgt sich natürlich viel mehr. Moderne Parksysteme sind nicht nur in der Lage, die Ein- und Ausfahrt auf den jeweiligen Parkplatz zu kontrollieren, sie können auch den Verkehrsfluss effektiv steuern. Durch moderne Sensoren erkennen Parksysteme genau, wie viele Fahrzeuge eingefahren sind und in welchem Bereich des Parkplatzes die Autos dann abgestellt wurden. In Parkhäusern und Tiefgaragen erfolgt dann meist eine Sperrung der vollen Bereiche, beispielsweise durch eine Ampelsystem, und eine Umleitung auf im Computer als leer gekennzeichnete Parkflächen. Moderne Parksysteme sind von Autofahrern nicht zu überlisten: Sie erkennen genau, wann ein Auto eingefahren ist und verfügen über Schrankenintervalle die es schlichtweg unmöglich machen, die Parkmöglichkeit ohne entrichtete Parkgebühr zu entlassen.

Die technischen Möglichkeiten der Parksysteme sind vielfältig

So gibt es Parksysteme die mit sog. Barcodetickets arbeiten – einer Karte aus Papier, auf der die relevanten Daten in einem Barcode festgehalten werden. Andere Systeme wiederum arbeiten mit Parkchips. Oberflächlich handelt es sich dabei um einfache Plastikchips, aber in ihnen ist eine ähnliche Technik verborgen. Parkchips haben im Gegensatz zu den Barcodetickes den klaren Vorteil, viel weniger Abfall zu produzieren, da ein Barcodeticket in der Regel nur einmal, ein Chip jedoch mehrfach genutzt werden kann.

Passend zum Thema