Kindergartenrucksack

Federmäppchen, Brotzeit-Box, Regenjacke: der Kindergartenrucksack bietet Platz für all die Dinge, die der Nachwuchs im Kindergarten benötigt. Damit der Inhalt gut aufgehoben ist, müssen beim Kauf eines Rucksacks ein paar Dinge beachtet werden.

Qualität des Materials

Bei der Auswahl des Kindergartenrucksacks sollte die Qualität im Vordergrund stehen. Der Rucksack muss schließlich mehrere Jahre getragen werden und Wind, Wetter und kleinen Unachtsamkeiten standhalten. Kinder müssen oft erst noch lernen, sorgsam mit ihren Dingen umzugehen – ein Rucksack mit stabilen Nähten und reißfestem Stoff ist hier der perfekte Begleiter.
Achte beim Kauf darauf, dass der Stoff nicht abfärbt, die Reißverschlüsse stabil sind und keine offenen Nähte zu sehen sind. Insbesondere der Boden muss stabil sein, denn dieser ist im Normalfall der größten Belastung ausgesetzt. Mit den Produkten der bekannten Hersteller kann man im Zweifelsfrei nicht viel falsch machen.

Polyester oder Nylon?

Ein Kindergartenrucksack sollte entweder aus Polyester oder aus Nylon bestehen. Polyester ist besonders robust und scheuerfest. Durch sein geringes Gewicht sind Rucksäcke aus diesem Material gerade für die Jüngsten eine gute Wahl.
Nylon ist ebenso widerstandsfähig und reagiert unempfindlich auf Feuchtigkeit und Schmutz. Das Material ist einfach zu reinigen, weshalb sich Rucksäcke aus diesem Stoff für Kinder anbieten, die den Rucksack viel im Freien nutzen.

Optik und Nutzen

Der beste Kindergartenrucksack bringt nichts, wenn der Nachwuchs ihn nicht tragen möchte. Stell sicher, dass der Rucksack auch optisch ansprechend ist. Comic-, Sport- oder Prinzessinen-Motive verschönern die Tasche und stellen außerdem sicher, dass das Kind im Straßenverkehr oder in der Dämmerung nicht übersehen wird. Reflektoren müssen in jedem Fall vorhanden sein.
Wichtig ist auch das Design der Innentasche. Bietet der Rucksack genügend Fächer für alle Utensilien? Kann der Schülerausweis an einer sichtbaren Stelle platziert werden? Diese Fragen solltest Du bei der Auswahl des passenden Rucksacks berücksichtigen.

Auch der Preis spielt eine Rolle

Der Preis sollte beim Kauf eines Rucksacks für den Kindergarten eine untergeordnete Rolle spielen. Ein guter Kompromiss aus Qualität und Preis stellt sicher, dass der Rucksack hochwertig ist, bei einem Verlust oder einer Beschädigung – gerade bei kleineren Kindern nicht unwahrscheinlich – jedoch problemlos ersetzt werden kann. Ein Preisrahmen von 20 bis 50 Euro ist optimal. Wenn der Nachwuchs einen Rucksack für den Kindergarten benötigt, sollte er beim Aussuchen dabei sein. Schließlich muss der Rucksack dem Kind gefallen.

 

Passend zum Thema